Unser Haus ambulant

In der eigenen Wohnung, den eigenen "vier Wänden", leben möchten auch Menschen mit Behinderung. Oftmals sind sie dazu jedoch allein nicht in der Lage. Unser Angebot des "Ambulant betreuten Wohnens" zielt darauf ab, diesen Menschen mit Behinderung das Leben in der eigenen Wohnung zu ermöglichen.

 

Wir wollen ihnen helfen, sich selbst zu organisieren, Selbstbewusstsein zu entwickeln und Verantwortung zu übernehmen. Die uns im Rahmen des "Ambulant betreuten Wohnens" anvertrauten Bewohner sollen lernen, das Leben (wieder) selbst zu meistern. Hinsichtlich der Wohnform gibt es keine Einschränkung. "Ambulant betreutes Wohnen" kann in einer Einzel- oder Paarwohnung oder in einer Wohngemeinschaft stattfinden.

 

Mit dem Dienstleistungsangebot "Ambulant betreutes Wohnen" richtet sich "Unser Haus - Behindertenhilfe Herzebrock-Clarholz" an Menschen mit einer geistigen und/ oder körperlichen Behinderung.

 

Durch unser Angebot wollen wir den Menschen mit Behinderung ermöglichen, dass sie allein, zu zweit, oder in einer Wohngemeinschaft selbstbestimmend und eigenverantwortlich leben können.

 

Die dazu notwendige Hilfe wird in Art, Umfang und zeitlicher Dauer gemeinsam festgelegt und in einem Betreuungsplan festgehalten. In der gemeinsamen Arbeit können wir so erreichen, dass die Menschen mit Behinderung sol lange wie möglich selbstständig leben können. Das "Ambulant betreute Wohnen" wird von anerkannten Fachkräften (Heilpädagoginnen, Erzieherinnen, usw.) durchgeführt.

 

Der Betreuungsservice von "Unser Haus ambulant" beinhaltet Maßnahmen wie z.B. Hilfe im Umgang mit Ämtern und Behörden, Beratung, Begleitung und Förderung. Den persönlichen Schriftverkehr, den Umgang mit Geld, Unterstützung beim Einkauf und der täglichen Arbeit wie Kochen, Waschen und mehr.  Gemeinsam werden auch, wenn gewollt, Termine beim Arzt, der Bank oder dem Friseur vereinbart und wahrgenommen.

 

Diese Leistungen haben das Ziel, der betreuten Person unabhängig vom Grad der Behinderung eine weitgehend eigenständige Lebensführung, soziale Eingliederung und Teilhabe am Leben in der Gemeinde zu eröffnen und zu erhalten.